Mono A

Mono A begründet die Geschichte von Mono. Der Designer Peter Raacke gestaltete diesen reduzierten Entwurf im Auftrag von Herbert Seibel (3. Generation des Familienunternehmens) Ende der 1950er Jahre. Das Ziel war die Entwicklung eines einfach und nachhaltig zu produzierenden Bestecks mit zeitloser Gestalt. Nach der Markteinführung 1959 mussten Designer Raacke und Hersteller Seibel feststellen, dass der Entwurf zu progressiv war, die radikale Einfachheit entsprach nicht dem Geschmack von Händlern und Kunden. 1973, erst vierzehn Jahre später, gewann Mono A mit dem Bundespreis Gute Form die erste wichtige Designauszeichnung. Heute gilt es als absoluter Designklassiker, ist zigfach ausgezeichnet und hat sich in zeitloser Ästhetik und Relevanz wieder und wieder bewährt.

Mono A wird aus rostfreiem Edelstahl 18/10 hergestellt. Die Messerklinge besteht aus einem gehärteten Klingenstahl, der lange Schnitthaltigkeit sicherstellt. Alle Teile sind für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Weitere Hinweise zur Pflege von Mono Bestecken finden sie hier.

Das Mono A Messer ist in zwei Varianten verfügbar. Die kurze Klinge ist der ursprüngliche Messerentwurf von Peter Raacke. Die lange Klinge wurde als Alternative später ergänzt. Beide Varianten sind gleichermaßen funktional. Die Wahl orientiert sich an persönlicher Präferenz. Ergänzend sind diverse Vorlegeteile von Mono A verfügbar, von Salatbesteck über Tortenheber bis hin zur Fleischgabel. Alle Teile haben ein seidenmattes, gebürstetes Finish, alternativ ist Mono A auch in brillant poliert verfügbar.

Sollten Sie sich unsicher sein, ob Mono A das Besteck Ihrer Wahl ist, können Sie es Zuhause im täglichen Gebrauch testen, um in Ruhe Ihre Entscheidung zu treffen. Mehr Informationen zur Mono Besteckprobe finden sie hier.